Sitzungsberichte

27. 5. 2017

On-leihe der Bücherei

Büchereileiterin Anette Brändle erstattete den Gemeinderäten einen Überblick über die Aktivitäten der städtischen Bücherei im Jahr 2016. Dabei legte sie ihren Schwerpunkt auf die sich bewährten Angebote. Dazu zählen die Rucksackbücherei in vier Kindergärten mit je zehn Rucksäcken zum mit Nachhause nehmen, Bilderbuchkinos oder der Leseeulentreff, bei welchem Bücher mit anschließender Aktion angeboten werden. Auch der Sommerleseclub war wieder ein voller Erfolg mit rund 125 Kindern, die über 1000 Bücher ausgeliehen hatten. Wichtig ist der Bücherei auch sich nach aktuellen Anfragen der Schrozberger Schulen zu richten, um notwendige Materialien für den Unterricht zur Verfügung stellen zu können. Außerdem wird auf die Verbindung von digitalen Medien und dem Lesen von Büchern immer mehr Wert gelegt, um auf einen richtigen Umgang hiermit hinzuführen.

Im Vergleich zu anderen Gemeinden im Umkreis liegt die Stadtbücherei Schrozberg mit dem Faktor 4,0 bei Entleihungen je Medium ganz vorn. Insgesamt wurde von einem Bestand von 10.223 Medien 40.965 Ausleihungen getätigt.

Einen Ausblick gab Anette Brändle zu „Onlio“ - einer Plattform für interaktive Bilderbücher und die neu gestalteten Aktionsflyer, um die Zielgruppen direkter ansprechen zu können.

Damit den Kunden der Stadtbücherei von nun an auch die Möglichkeit gegeben werden kann, digitale Medien (Bücher, Zeitungen, Hörbücher, etc.) auszuleihen, soll nun dem Verbund Heilbronn-Franken beigetreten werden. Damit haben die Kunden Zugriff auf die On-leihe dieses Verbundes, mit sehr großem Medienbestand sowie attraktiver Auswahl. Nach der Anmeldung können die Medien auf den eigenen PC, E-Book-Reader oder ein Tablet runtergeladen und zeitlich begrenzt genutzt werden. Die einmaligen Kosten betragen hierbei 3.200 €, darin enthalten sind die Implementierung, Werbeunterstützung und der Medienbestand. Die jährlichen Kosten belaufen sich auf 2880,80 €.

Bei den anschließend aufkommenden Fragen der Gemeinderäte ging es um den sich vergrößernden Medienbestand, vertragliche Gegebenheiten und den Erfahrungen von Nachbargemeinden mit dem Angebot. Anette Brändle vernahm bereits große Nachfrage nach der On-leihe von den Kunden. Hierdurch können dann jederzeit und von überall Medien ausgeliehen werden, das Angebot der Bücherei wird somit erheblich ergänzt. Die Einführung ist für Anfang Mai 2017 geplant.

Die Stadträte sind sich einig, diese Weiterentwicklung ist wichtig um ein zusätzliches, zeitgemäßes Angebot zu schaffen. Mit dem Ergebnis schloss dieser Tagesordnungspunkt durch Beschluss der Stadträte am Ende auch einstimmig ab.