VEREINE

22. 5. 2018

Letzter Flohmarkt im alten Freibad – Schrozberg mistet aus erfolgreich wie nie

Nach einem grandiosen Flohmarkt-Wochenende sind wir ganz überwältigt. Auch bei der vierten Auflage des Flohmarktes im Freibad haben wieder viele Besucher den Weg in unser Freibad gefunden. Egal ob Schr ozberger oder Auswärtige, eingefleischte Flohmarktgänger und Neulinge – alle waren sich einig: das vielfältige und gut sortierte Angebot sind weit und breit einmalig!

Zwei Tage lang wurde so wieder gestöbert, gefeilscht und gehandelt und viele der von den Schrozbergern ausgemisteten Schätze konnten einen neuen Besitzer finden.

Zu kaufen gab es wirklich alles: Romane, Sachbücher, Lexika, Körbe, Taschen, Manschettenknöpfe, Schmuck, Briefpapier, Blumentöpfe, Häkeldeckchen, Stoffe, Regenschirme, Gartenmöbel, Häcksler, Küchenmaschinen, Kinder-Kaufläden, Kinderbetten, Teller, Töpfe, Tassen, Krüge, Bilder, Schallplatten, DVDs, Sportgeräte, Cocktailgläser, Schüsseln, Tortenplatten, Weihnachtsdeko, Osterdeko, Glas- und Holzdeko, elektrische Orgeln, Kochlöffel und Küchenutensilien….  

Auch der Wettergott meinte es gut mit uns und bescherte uns wie in den vergangenen Jahren strahlenden Sonnenschein. Als am Sonntagabend der Gewitterregen einsetzte, waren bereits alle übrigen Waren sicher verpackt und verstaut.

Unser großer Dank gilt allen Schrozbergerinnen und Schrozbergern, die in den vergangenen Monaten so reichlich ausgemistet und gespendet haben. Nur dadurch konnten wir ein wunderbar gut sortiertes Angebot präsentieren.

Unser Dank gilt außerdem unserem großen Helferteam für den großartigen Einsatz in der Vorbereitung, an der Annahmestelle an den Samstagen im März und April zwischen Schneegestöber und Sonnenschein, allen, die in der letzten Woche so fleißig aufgebaut, Kisten geschleppt und dekoriert haben, allen Verkäuferinnen und Verkäufern, allen Kuchenspenderinnen, dem ‚Kioskpersonal‘, allen Helfern beim Abbau. Mehr als 80 Helfer waren im Einsatz!

Danke auch den Pfadfindern und der DLRG Niederstetten fürs Ausleihen der Zelte, an die Firma Hakro für die Kartons und an BA Security fürs Aufpassen auf unsere Schätze.

‚Schrozberg mistet aus‘ hat sich gelohnt: der Erlös zu Gunsten der Sanierung des Freibades ist rekordverdächtig. Auf ein Neues im kommenden Jahr! Dann an anderer Stelle, denn der Abriss des alten Freibades soll noch in diesem Sommer stattfinden.