AUS UNSERER STADT

22. 5. 2018

 

…stand in diesem Tagen auf dem Terminkalender von Bürgermeisterin Jacqueline Förderer. Sie traf sich mit den Verantwortlichen im Vereinsheim der Wandergermanen, um hier mehr über deren Arbeit zu erfahren. „BdS“ steht für Bund der Selbstständigen Baden-Württemberg e.V. und ist einen Brachen übergreifender, bundesweit agierender Verein.  Der BdS unterstützt kleine und mittlere Unternehmen und Freiberufler bei der Existenzgründung, in Rechtsfragen und in der täglichen Unternehmenspraxis. Er vertritt die Interessen des Mittelstandes und insbesondere der kleinen Unternehmen auf Landes- und Bundesebene.

Auf die Nachfrage von Bürgermeisterin Förderer, seit wann es in Schrozberg einen BdS gibt, antwortete man ihr – „den BdS gibt es schon immer“ – vermutlich war das Gründungsdatum um 1900. Um eines der über 70 derzeitigen Mitglieder zu werden, was übrigens jeder Selbstständige oder Freiberufler kann, ist ein Mitgliedsbeitrag von 80 € pro Jahr fällig. Interessenten können jederzeit den Vorstand Jürgen Gögelein oder dessen Stellvertreter Werner Schilpp ansprechen. Aber auch über die Internetseite des BdS kann man sich über die Mitgliedschaft informieren.

Regelmäßige Veranstaltung, organisiert und durchgeführt vom BdS sind schon weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt, wie z.B. das Open-Air-Kino kurz nach dem Jacobi-Fest, der alle zwei Jahre stattfindende „Schrozberger Sommer“ und die Gewerbeausstellung alle fünf Jahre am Jacobi-Fest, an welcher alle Mitglieder aber auch Nicht-Mitglieder die Möglichkeit haben, sich und ihr Können einem großen Publikum zu präsentieren. Einen regelmäßigen Vereinsabend gibt es nicht. Dafür themenbezogene Einladungen wie z.B. Vorträge zum Einbruchsschutz, Datenschutz, Mitarbeiterführung o.ä., aber auch Firmenbesuche bei anderen Mitgliedern, der Austausch und gemeinsame Werbeaktionen stehen auf dem Programm des Vereins. Hierbei ist besonders die seit 2015 erhältliche Gutschein-Karte vom BdS zu erwähnen. Bei rund 20 Firmen im Schrozberger Stadtgebiet kann dieser Gutschein eingelöst werden, bei wem finden Sie unter www.gutscheinkarte-schrozberg.de. Diese Geschenk, mit dem man immer richtig liegt, kann man im Wert und 10 € und 25 € kaufen und wird nach Auskunft der Mitglieder sehr gut von der Bevölkerung angenommen.

Bei dem Besuch von Bürgermeisterin Förderer kam ein angeregte Diskussion zu den Themen Fachkräftemangel, Gewinnung von Mitarbeitern und Auszubildenden sowie zur Weiterentwicklung der Stadt Schrozberg zustande. Für sie war der Besuch in zweierlei Hinsicht wertvoll – hier konnte sie Kontakte zu einem Verein knüpfen und gleichzeitig den Kontakt zu Gewerbetreibenden pflegen – beides wichtige Anliegen der Bürgermeisterin.

Nach interessante Gesprächen und einen informativen Abend verabschiedete sich Bürgermeisterin Förderer bei den anwesenden Vertretern der Vorstandschaft und bedankte sich für deren Einsatz und Engagement für Schrozberg und seine Teilorte.