AUS UNSERER STADT

19. 8. 2017

 

Bereits seit 2009 ist Schrozberg im Bund-Länder-Programm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" mit der Stadtsanierung „Innenstadt“ für die Dauer von neun Jahren aufgenommen. Das Sanierungsgebiet erstreckt sich auf eine Fläche von 13,27 ha und ist mit einem Förderr ahmen von rund 6,3 Mio. € ausgestattet.

In den letzten Jahren konnten bereits viele Maßnahmen realisiert werden. Beispielsweise konnten durch das Förderprogramm der Marktplatz und das Bahnhofsareal neu geordnet und erschlossen werden. Des Weiteren konnten unter anderem die Krailshausener Straße und der Zeller Weg in den letzten Jahren saniert werden. Aber auch viele private Maßnahmen wie Gebäudesanierungen oder Abbruch und Neubauten, beispielsweise in der Oberstettener und Blaufeldener Straße, konnten gefördert werden.

Diese Erfolge, aber auch die weiteren Entwicklungsmöglichkeiten haben sich die Gäste vom Wirtschaftsministerium und Regierungspräsidium aus Stuttgart am Dienstagvormittag gemeinsam mit Bürgermeisterin Jacqueline Förderer angeschaut. Die Delegation zeigte sich beeindruckt von dem bisher Erreichten und den Themen, die noch auf der Agenda stehen. Es wurde deutlich, dass das Landessanierungsprogramm hervorragende Möglichkeiten für innovative Stadt- und Gemeindeentwicklung bietet.